Haar-Mythen: Was ist für meine Haare schädlich?

Ständig hört man neue Ratschläge in Sachen Haare:

Kein Glätteisen benutzen, nicht jeden Tag die Haare waschen, nur Shampoos ohne Silikone verwenden...

... und so weiter, und so weiter. Aber was ist wirklich dran an diesen ganzen Haar-Verboten?

Wir haben dir die wichtigsten Fakten rund um die angeblich schädlichsten Haar-Mythen zusammengestellt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ist Haare glätten, locken oder kreppen schädlich?

was ist schädlich für die Haare, was ist schlecht für die Haare, Haare kreppen schädlich, Haare glätten schädlich, Haare kaputt durch glätten, Haare kaputt durch, Chlorwasser schädlich Haare, Meerwasser schädlich Haare, Salzwasser Haare schädlich
Leo probiert gerne verschiedene Styles aus. Wie bleiben die Haare trotz Lockenstab, Kreppeisen und Co. gesund? Foto: instagram @leoobalys

Tipps für gesunde Haare trotz Glätteisen oder Lockenstab

1. Benutze vor dem Glätten oder Locken unbedingt immer einen Hitzeschutz! Er versiegelt das Haar und erhält seine Feuchtigkeit (sonst schädigst du schon bei einer einmaligen Anwendung die Haarstruktur)

3. Nimm nur Strähnen, die mindestens 2-4 cm dick sind! (Sonst wird die oberste Haarschicht schnell porös.)

Ist Trockenrubbeln schädlich?

Besser als Rubbeln ist ein sanftes Kneten der nassen Haare. 

was ist schädlich für die Haare, was ist schlecht für die Haare, Haare kreppen schädlich, Haare glätten schädlich, Haare kaputt durch glätten, Haare kaputt durch, Chlorwasser schädlich Haare, Meerwasser schädlich Haare, Salzwasser Haare schädlich
Können die Haare vom Föhnen kaputt gehen? Foto: ©puhhha - stock.adobe.com

Wie schlecht ist Haareföhnen für mein Haar?

Ist Haare waschen schädlich?

Allerdings: Tägliches Waschen strapaziert die Kopfhaut und trocknet sie aus! Überlege dir also gut, ob das ständige Haarewaschen wirklich nötig ist.

Schadet Chlor oder Meerwasser meinen Haaren?

Jein. Chlor ist eine Chemikalie, die in Schwimmbädern dem Wasser beigesetzt wird um Bakterien und Mikroorganismen abzutöten, damit alles hygienisch bleibt. Leider ist Chlor wie jede Chemikalie für das Haar weniger geeignet. Chlorwasser greift die Haarstruktur an, trocknet sie aus und kann die Haare sogar aufhellen

Auch durch Meerwasser können deine Haare heller werden. Aber das Salzwasser ist definitiv weniger schädlich. Beim Strandurlaub können die Haare durch Salz und Sonne austrocken, aber mit der richtigen Pflege bekommst du das in den Griff: Nach dem Baden am besten die Haare waschen und von Salzwasser befreien. Abends eine Kur auftragen, für 10 Minuten einwirken lassen und am nächsten Tag zum Schwimmen die Haare zusammennehmen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sind Silikone schädlich für meine Haare?

Pro: Alles glänzt und lässt sich leicht kämmen, deine Haare sehen mit Silikonen gesund und schön aus.

Ob der gesunde Look dir das alles wirklich wert ist, musst du selbst entscheiden!

Ruinieren Leave-In-Kuren meine Frisur?

Je nach Haartyp: Ja! Kuren oder Conditioner, die in deinem Haar bleiben, machen es kämmbarer– mehr nicht. Bei vielen Haartypen sorgen Leave-In-Produkte für plattes, strähniges Haar und versauen jedes natürliche Volumen (vor allem wenn Silikone enthalten sind, wie im Punkt oben beschrieben).

Du hast einen Bad-Hair-Day? Probier’s mal mit Haarreifen. Die sind wieder mega in und retten so manches Haar-Desaster!

Ist es schlimm, die Einwirkzeit von Kuren zu überschreiten?