Hauptschulabschluss nachholen: Diese Möglichkeiten hast du!

Ohne seine Schullaufbahn mit bestandener Prüfung zu beenden, hat man heutzutage kaum Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Wenn du also deinen Hauptschulabschluss nachholen willst, ist das eine tolle Entscheidung. Wir erklären dir, wie du es schaffst.

Hauptschulabschluss nachholen: Diese Möglichkeiten hast du!
Finde den richtigen Weg für dich, deinen Hauptschulabschluss nachzuholen! Foto: stock.adobe.com/ pusteflower9024

Gute Gründen den Hauptschulabschluss nachzuholen

Unter welchen Voraussetzungen kann ich den Hauptschulabschluss nachholen

Wichtig ist es, erst einmal zu wissen, dass jedes Bundesland und sogar fast jede Einrichtung, an der man seinen Hauptschulabschluss nachholen kann, eigene Aufnahmebedingungen (z.B. Mindestalter, Bewerbung) hat. Das bedeutet, du musst dich, sobald du dich für eine Variante entschieden hast, genau darüber informieren, wie du dort am Unterricht teilnehmen kannst oder an die Lernmaterialien gelangst. Da der Quali aber der niedrigste Abschluss ist, musst du aber natürlich keinen anderen Abschluss oder gar eine Ausbildung vorweisen können. Die Hürden sind was das angeht also erstmal relativ gering, den Hauptschulabschluss nachzuholen.

Hier kannst du den Hauptschulabschluss nachmachen

In der Regel kannst du, solange du noch unter 21 bist, deinen Quali an einer normalen Schule machen. Danach oder weil du lieber eine der anderen Möglichkeiten ergreifen willst, stehen dir die folgenden Optionen zur Verfügung, um den Hauptschulabschluss nachzuholen. Wie oben schon erwähnt, gelten jedoch für alle Schulen je nach Bundesland, Art (stattlich oder privat) und Co. meist eigene Regeln, die du erfüllen oder beachten musst. Außerdem musst du dich bei vielen der Institutionen selbstständig für die sogenannte Externenprüfung an einer staatlichen Schule anmelden, damit du zu den Tests zugelassen wirst.

  • Abendschule: Wenn du nebenher arbeiten möchtest, bietet dir die Abendschule genau diese Freiheit. Der Unterricht findet dann an mindestens 2 bis 3 Tagen die Woche statt, aber immer erst so ab 17 oder 18 Uhr.
  • Berufsfachschule: In manchen Bundesländern kannst du an diesen Schulen nicht nur das Wichtigste für deine Ausbildung lernen, sondern auch den Hauptschulabschluss nachholen. Der Unterricht ist tagsüber.
  • Kolleg: Hier gehst du wieder ganz normal von Vormittag bis Nachmittag zur Schule und bekommst den Lernstoff beigebracht, den du für die Quali-Prüfung brauchst. Allerdings gibt es nur wenige Kollegs, die Schüler/innen ganz ohne Abschluss aufnehmen.
  • Volkshochschule: Auch die VHS bietet häufig Kurse zum Nachholen eine Schulabschlusses an. Diese sind aber kostenpflichtig und du solltest dich auch informieren, wie umfangreich sie sind.
  • Fernschule: Wenn du keine Lust oder Zeit hast, in einen Unterricht zu gehen, kannst du dir den Stoff auch online selbst beibringen. Das erfordert aber noch mehr Disziplin und oft fallen bei Fernschulen wie der ILS Gebühren an.
  • Berufsvorbereitungsjahr (BVJ): Ganz ohne Abschluss, kannst du bei bestimmten Anbietern in deiner Nähe auch ein BVJ machen, in dem du sowohl praktische Berufserfahrung sammelst, als auch deine Defizite in den Schulfächern aufarbeitest. Mit einer Zusatzprüfung am Ende, kannst du dann den Hauptschulabschluss nachholen.

Bis du 25 bist (manchmal auch noch danach) stehen dir verschiedene Förderunge vom Staat zu, wenn du deinen Hauptschulabschluss nachholen willst (für private Schulen, Fernschulen und ähnliches gelten oft Extraregelungen). Dazu gehören etwa das Kindergeld, ein Bildungsgutschein oder auch das BAföG, das du dann monatlich ausbezahlt bekommst. Allerdings musst du 50 % davon wieder rückerstatten. Alle Infos erhältst du bei der Arbeitsagentur. Um deinen Lebensunterhalt zu sichern, kannst du nebenher auch jobben oder sogar Vollzeit arbeiten, wenn es deine Vorbereitungen auf den nachzuholenden Schulabschluss zulassen. Rechne das Ganze, am besten bevor du startest, einmal durch und überlege dir auch, wie du dich möglichst ohne Stress und entspannt auf die Schule konzentrieren kannst. Möglicherweise untertsützt dich auch deine Familie ein bisschen, damit du deinen Hauptschulabschluss nachmachen kannst. Generell sind die meisten staatlichen Schulen aber bis auf die Lernmaterialien kostenlos, während du bei privaten und Fernschulen teils hohe Gebühren bezahlen musst.

Plötzlich wieder zur Schule zu gehen oder den Hauptschulabschluss online nachzuholen, kann eine ganz schöne Herausforderung sein. Such dir deshalb am Besten ein paar Klassenkameraden, die dasselbe "durchmachen" wie du und bildet eine Lerngruppe. Erstelle dir außerdem einen genauen Plan, auf dem du festhältst, wann du was lernen musst. Mit unserem Test findest du heraus, welcher Lern-Typ du bist und erhältst noch ein paar Tipps dazu. Außerdem gibt es mittlerweile auch echt richtig gute Lern-Apps für Zuhause. Vergiss einfach nie, wofür du deinen Hauptschulabschluss nachmachst: Damit du genau die berufliche Karriere hinliegen kannst, die du dir erträumst.