The Driver Era: "Wir wollten die Möglichkeit eines Neuanfangs"

Rocky und Ross Lynch – das sind The Driver Era. Schon seit ihrer Kindheit machen sie zusammen Musik. Im exklusiven BRAVO-Interview erzählen die Brüder wie es zur Gründung von The Driver Era kam und wie wichtig ständige musikalische Weiterentwicklung für sie ist.

The Driver Era: Wir wollten die Möglichkeit eines Neuanfangs
Seit 2018 veröffentlichen die Brüder Rocky und Ross Lynch unter The Driver Era Musik Foto: Samuel Fisher

Ross Lynch wurde durch seine Rolle bei des Austin in Disneys "Austin & Ally" so richtig bekannt. Doch neben der Schauspielerei schlägt sein Herz noch für etwas anderes: die Musik. Und genau dieser Leidenschaft geht er seit über zehn Jahren erfolgreich nach. Früher mit seinen Geschwistern Rocky, Riker und Rydel und Freund Ratliff bildeten sie R5 und tourten erfolgreich durch die Welt. Seit 2018 hat sich einiges geändert und Ross und Rocky rocken mittlerweile als Duo unter dem Namen The Driver Era die Bühnen der Welt!
BRAVO hat die beiden vor ihrem Konzert in München getroffen und mit ihnen über ihre vergangenen und aktuellen musikalischen Projekte gesprochen.
_____

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

_____

Von Teenie-Band zu Alternative-Duo

Sie waren sehr erfolgreich als R5 und trotzdem trennten sie sich, um neue Wege einzuschlagen. Rocky und Ross Lynch wollten aber weiterhin gemeinsam Musik und gründeten mit The Driver Era ihr neues, eigenes Projekt. Doch wie kam es überhaupt zu der Entscheidung? "Es ist ganz natürlich passiert. Rocky und ich fingen an, die ganze Musik im Studio zu machen und wir waren auch am Ende unseres Labelvertrags, und das Label war nicht wirklich an dem interessiert, was wir gemacht haben. Wir wollten einfach die Möglichkeit eines Neuanfangs, um der Musik, die wir gemacht haben, einen Neuanfang zu geben und etwas kreative Freiheit zu bekommen und als Duo zu erkunden", erzählt Ross. Genau das machen die beiden Lynch-Brüder nun auch und haben mit "X", "Girlfriend" und "Summer Mixtape" bereits drei Alben als The Driver Era veröffentlicht.

The Driver Era: Keiner ihrer Songs ist gleich

Doch sie haben sich nicht nur von R5 zu The Driver Era eine musikalische Entwicklung hingelegt, sondern auch zwischen den drei bereits veröffentlichten Alben des Duos und den jeweiligen Songs auf diesen hört man einen deutlichen musikalischen Unterschied: "Wenn wir einen Song machen, dann ist es so, dass wir eine Entscheidung treffen und einen Song schreiben, der das genaue Gegenteil von etwas ist, das wir vorher gemacht haben. Keiner unserer Songs klingt wie ein andere. Jeder Song existiert für sich allein", so Rocky. Doch wie kommt es zu dieser ständigen musikalischen Entwicklung und Veränderung bei den beiden?

The Driver Era: Ständige Entwicklung ist wichtig

"Es ist viel passiert. Wir haben eine Pandemie durchgemacht und wir waren auf Tour. Wir erleben, das Leben geht weiter und wenn du wächst und dich veränderst, magst du verschiedene Dinge, wir hören verschiedene Musikstile. Aber ich glaube, es ist einfach eine natürliche Entwicklung. Ich glaube nicht, dass ein*e Künstler*in wirklich dazu bestimmt ist, einer einzigen Richtung oder einem einzigen Stil treu zu bleiben. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie die Leute das machen, wenn sie sagen: Das ist mein Ding und das werde ich immer machen", erklärt Ross. Im Leben verändern sich Dinge und das beeinflusst natürlich auch uns selbst als Person. Ross und Rocky übertragen dies immer in ihre Musik und sind damit auch ziemlich erfolgreich. Wir sind uns sicher, dass wir in Zukunft noch ganz viel von den beiden Brüdern hören werden.

*Affiliate-Link