Charlie Puth verrät das Geheimnis hinter seiner Musik!

Am Freitag (07. Oktober 2022) veröffentlichte Charlie Puth mit "CHARLIE" sein drittes Studioalbum. Im Interview mit BRAVO verriet der Sänger unter anderem, mit welchen ungewöhnlichen und lustigen Methoden er seine Songs aufnimmt!

Charlie Puth: “Meistens höre ich den Song in meinem Kopf schon fertig, bevor er überhaupt fertig ist.“
"CHARLIE" ist Charlie Puths bisher persönlichstes Album Foto: Rob Kim / Getty Images

Charlie Puth lebt Musik, das stellt er immer wieder unter Beweis: Er hat nicht nur ein absolutes Gehör, sondern kann aus den alltäglichsten Sounds fertige Songs produzieren. Welcher Song ihm am meisten Schwierigkeiten bereitet hat und was sein bisher außergewöhnlichstes Geräusch war, das es in einen Track geschafft hat, hat er uns im exklusiven BRAVO-Interview verraten!

Charlie Puth: Die kleinen Dinge machen seinen einzigartigen Sound aus

Charlie hat seine Fans während des Entstehungsprozesses seines Albums auf TikTok mitgenommen. Dort zeigt er unter anderem, wie aus dem Klicken eines Lichtschalters oder dem Quietschen einer Tür eine komplett neue Idee für einen Song entsteht.
_____

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

_____

Doch was ist das wohl willkürlichste Geräusch, dass es auf das Album geschafft hat? "Ich denke, es ist der Sound, den man in dem Song nicht wirklich hört. Es ist mehr so ein Vibe, wie zum Beispiel beim Song 'Loser'. Es lief eine Klimaanlage und ich habe den Raumklang aufgenommen und ihn über die High Hat gelegt, was die High Hat irgendwie verlängert und sie schwungvoller macht", erklärt der Sänger. Ganz schön krass auf was für Ideen der Sänger kommt!

Charlie Puth: "Es war sehr mühsam, aber das war es wert."

Bevor er seine Ideen ins Studio bringt, um die kleinen Elemente, die seine Songs so besonders machen, ist ihm eins sehr wichtig: "Meistens kann ich den Song in meinem Kopf schon fertig hören, bevor er überhaupt fertig ist. Also ist es wichtig, dass der Song in meinem Kopf fertig ist, bevor ich ihn ins Studio bringe. Ich weiß nicht wirklich, wie ich die Hälfte der Dinge, die ich tue, erklären soll, aber es ist einfach etwas, das sich ergeben hat, und dafür bin ich sehr dankbar."
Doch ganz so leicht, wie es in seinen TikTok-Videos immer aussieht, fällt es Charlie dann doch nicht immer Song-Ideen umzusetzen und zu produzieren. Mit einem ganz bestimmten Song hatte er besonders Schwierigkeiten: "Der schwierigste Song, den ich geschrieben und fertiggestellt habe, war 'I Don’t Think That I Like Her', weil es einfach so unglaublich viele Gesangsspuren gab und es sehr mühsam war, aber das war es wert."

*Affiliate-Link