Corona-App: Das musst du wissen!

Diese App soll im Kampf gegen das Coronavirus helfen: Nach monatelanger Entwicklungsphase kommt die Corona-App endlich zum Einsatz. Hier kommen alle wichtigen Infos, die du wissen musst!

Corona-App Das musst du wissen
Die Entwicklung der Corona-App hat rund 20 Millionen Euro gekostet. Jetzt landet sie im App Store! Foto: 2020 Getty Images

Corona-App ist endlich fertig

Schon lange wurde die Corona-App angekündigt, am 16.06. war es soweit. Die App landete in den App Stores und kann seitdem von den Handy-Usern heruntergeladen werden. Bereits im Vorfeld wurde die Anwendung, die die Ausbreitung der Lungenkrankheit verhindern soll, heiß diskutiert, zudem wurde überlegt, ob eine App mit PEPP-PT-Technologie wirklich das Coronavirus stoppen kann. Noch immer kritisieren viele die lange Wartezeit und das späte Startdatum der offiziellen Corona-Warn-App.

Wie funktioniert die Corona-App?

Der Einsatz der Corona-App soll eine Nachverfolgung und Unterbrechung der Infektionskette des Virus ermöglichen. Mithilfe von Bluetooth misst die App, welche Geräte sich in der Nähe finden. Die App kann hierbei nur Handys erkennen, die ebenfalls die App nutzen. Um die Daten der User zu schützen, werden anonymisierte Identifikationsnummern ausgetauscht. Die App scannt also die Umgebung und registriert die IDs von anderen Handys, wenn dein Gerät und das Gerät eines anderen Nutzers mindestens 15 Minuten lang weniger als 2 Meter Abstand zueinander hatten. Sobald sich ein User mit dem Coronavirus angesteckt hat und sein positives Ergebnis in der App einträgt, werden andere User, die mit ihm Kontakt hatten, darüber benachrichtigt.

Corona-App funktionierte wochenlang nicht richtig

Eine Fehlfunktion bei der Corona-App schockiert die Nutzer. Wie Bild berichtet, war die Warn-Funktion der App dafür verantwortlich. Es wurden keine Warnungen über möglichen Kontakt mit Corona-Infizierten verschickt, wenn die App nicht geöffnet war und somit nicht aktiv genutzt wurde. Die IDs der Handys in der Umgebung wurden trotzdem gesammelt. Millionen Android-Geräte waren von der Fehlfunktion betroffen, inzwischen wurde das Problem mit der Version 1.1.1 der App gelöst: Die User können in der App unter Einstellungen die „Priorisierte Hintergrundaktivität“ einschalten.

Ist die Corona-Warn-App freiwillig oder Pflicht?

Der Download und die Nutzung der Corona-App ist freiwillig, die App ist kostenlos erhältlich. Je mehr Handy-Besitzer die App installieren, desto besser kann die Infektionskette nachverfolgt werden. Weitere Maßnahmen wie das Tragen von Schutzmasken, die du selber nähen kannst, oder Abstandsregelungen sind natürlich auch noch nach Veröffentlichung der App wichtig und hilfreich.

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!