"Harry Potter": Neville-Star versteht nicht, warum ihn Fans lieben ?

Matthew Lewis spielt in "Harry Potter" den trotteligen Neville Longbottom. In einem emotionalen Interview spricht er jetzt darĂŒber, wie schmerzhaft diese Erfahrung bis heute fĂŒr ihn ist. 

Harry Potter: Neville-Star versteht nicht, warum ihn Fans lieben ?
Matthew Lewis wurde mit seiner Rolle als "Neville Longbottom" zum Liebling der "Harry Potter"-Fans. Foto: Getty Images

Matthew Lewis: "Harry Potter"-Star wird zum Frauenschwarm

"Harry Potter" gehört bis heute zu den beliebtesten Filmen aller Zeit und auch die Stars der Filmreihe sind bis heute beliebt in Hollywood. Allen voran "Cedric Diggory"-Darsteller Robert Pattinson, der nach seiner Hauptrolle als schöner Vampir in "Twilight", jetzt auch den neuen Batman spielen soll! Auch "Hermine"-Darstellerin Emma Watson ist schon in diversen Filmen ĂŒberzeugt, wie der Realverfilmung "Die Schöne und das Biest". Jetzt ĂŒbernimmt Matthew Lewis die Rolle des Frauenschwarms in einer britischen Serie "All Creatures Great and Small". In einem emotionalen Interview mit der New York Times hat er jetzt verraten, dass er sich diese Rolle zuerst gar nicht zugetraut hat: "Dieser Typ soll super geheimnisvoll und gutaussehend sein, es muss glaubwĂŒrdig sein, dass Helen in ihn verliebt ist. Ich dachte sofort: Ich weiß nicht so recht. Wenn ich mich rasiere, werden alle Leute sehen, dass ich ungefĂ€hr 12 bin." Sogar an seinem ersten Tag am Set plagten ihn Selbstzweifel und er hatte Angst davor, dass die Produzenten denken: "So sieht er wirklich aus? Gott, den mĂŒssen wir neu besetzen." 

"Harry Potter": "Neville Longbottom"-Star von Selbstzweifeln geplagt

Woher die Selbstzweifel kommen? Auch da hat Matthew Lewis eine Theorie: "Ich finde es hart, wenn zu viel von mir selbst in einer Rolle durchkommt. Es ist einfacher, wenn ich jemanden spielen kann, der ganz anders ist als ich", verrĂ€t er im Interview und erklĂ€rt weiter, warum es hart fĂŒr ihn ist, die "Harry Potter"-Filme zu gucken, "Es ist manchmal sehr schmerzhaft fĂŒr mich zu sehen, wie viel von mir in Neville steckt. Wenn ich mir die Filme ansehe, denke ich: Das ist nicht Neville, das bist du." Seine Rolle hat ihn fĂŒr das ganze Leben geprĂ€gt. Da die Darsteller der beliebten Filmreihe als Kinder angefangen haben, sind sie quasi am Set erwachsen geworden – das kann hart sein. Daniel Radcliffe hat sogar gestanden, dass ihn "Harry Potter" in die Sucht getrieben hat. Wir hoffen sehr, dass Matthew Lewis durch seine neue Rolle als Frauenheld lernt, dass er genau das ist und den kleinen, schĂŒchternen "Neville Longbottom" zurĂŒcklĂ€sst.