Billie Eilish spricht über ihre Depressionen

Billie Eilish geht offen damit um, dass sie mit psychischen Problemen zu kämpfen hat.

Billie Eilish hat 23,5 Millionen Insta-Abonnenten
Billie Eilish hat 23,5 Millionen Insta-Abonnenten Foto: Getty Images

Billie Eilish: So geht es ihr wirklich

Billie Eilish ist für ihre düsteren Songs und Videoclips bekannt. Und das ist nicht etwa eine Image-Strategie, sondern spiegelt einfach die Persönlichkeit der Sängerin wieder. Denn Billie verarbeitet mit ihrer Musik ihre Gedanken und Gefühle. In einem Interview verriet die 17-Jährige jetzt aber, dass sie ihren eigenen Emotionen und Bedürfnissen oft zu wenig Beachtung schenkt. „Ich selbst versuche noch besser darin zu werden, dass es mir gut geht. Wenn du nach Hilfe fragst, lässt es dich nicht schwach aussehen“, stellte US-Amerikanerin klar. Es gebe da draußen immer eine Person, die einem in schweren Zeiten helfen könne.

Billie Eilish: “Schon mein ganzes Leben lang war ich eine traurige Person“

Sie selbst wolle ihren Fans Mut machen, sich Hilfe zu holen, wenn sie selbst nicht mehr weiterwissen. Und die „Bad Guy“-Interpretin weiß genau, wovon sie redet. “Meine Depressionen haben mein ganzes Leben kontrolliert”, sagte sie in einem Interview. “Schon mein ganzes Leben lang war ich eine traurige Person. Meine Songs sind eine Art Umarmung für die Kids. Songs über meine Depression oder Selbstmordgedanken (...) -  viele Erwachsene denken, dass gerade das schlecht ist. Ich hingegen glaube, dass es gut für jemanden ist, wenn er merkt, dass er mit solchen Gedanken nicht allein ist."