"Berlin - Tag und Nacht"-Leon: Sandy Fähse musste für die Rolle leiden

Heute fühlt sich BTN-Darsteller Sandy Fähse wieder wohl in seinem Körper
Heute fühlt sich BTN-Darsteller Sandy Fähse wieder wohl in seinem Körper Foto: Instagram/sandy.faehse

Schauspieler müssen für ihre Rollen oft krasse Opfer bringen, um sie glaubwürdig verkörpern zu können. Was viele lange nicht wussten: Auch „Berlin – Tag und Nacht“-Darsteller Sandy Fähse aka Leon Hoffmann musste dafür so einiges in Kauf nehmen!

BTN-Leon wog 17 Kilo mehr als sein Darsteller Sandy Fähse

Als Sandy Fähse 2014 in der RTL II-Serie einstieg, steckte seine Serienfigur Leon gerade in einer schweren Krise. Er hatte sein Leben nicht mehr im Griff und musste sich einem Drogenentzug unterziehen. Kurz gesagt: Leon ließ sich so richtig gehen. Um das im TV glaubwürdig rüberzubringen, musste Sandy sich unglaubliche 17 Kilo anfuttern – und wog am Ende 112 Kilo!

Krasse Herausforderung für Sandy Fähse

Für manche klingt das vielleicht cool: Für den Job faul auf der Couch liegen und mampfen was das Zeug hält! Doch für den 33-Jährigen war das alles gar nicht so einfach. Im normalen Leben ist der Schauspieler nämlich ein sportlicher Typ und achtet sehr auf seinen Körper!

Zurück zum Sixpack

Verständlich, dass Sandy Fähse es kaum abwarten konnte, bis es seiner BTN-Serienfigur Leon besser ging und er auch im wahren Leben langsam wieder zu seiner alten Form zurückkehren durfte. Und tatsächlich: Mit viel Sport und Disziplin hat sich Sandy inzwischen seinen durchtrainierten Body von früher zurückgeholt.